ForeignTimes019 Deutsche Muslime

3 comments

  1. Ein sehr interessantes Gespräch, vielen Dank dafür. Letztlich ging es in der Folge gar nicht so sehr um den Islam an sich, sondern mehr um die Situation der türkischstämmigen Menschen in Deutschland. Das tut der Sache aber keinen Abbruch, denn Eden Güvercin hat mir einen spannenden Einblick in die Psyche, vielleicht schon Identitätskrise mancher Deutsch-Türken gegeben.

    Bleibt die Frage, wie wir als Gesellschaft helfen können, diese “Krise” zu überwinden, worauf der Podcast natürlich auch keine Antwort haben kann. Aber vielleicht tragen solche Gespräche ja dazu bei, dass wir in Deutschland mehr miteinander reden als übereinander.

    Der Beitrag hat sich sehr stark auf Deutch-Türken konzentriert, trotzdem hätte mich die Frage interessiert, wie es denn den Muslimen aus anderen Bevölkerungsgruppen in Deutschland geht, bei denen die Politik ihrer Herkunftsländer in Deutschland keine so große Aufmerksamkeit findet, etwa aus Asien, Afrika, Naher Osten. Wie nehmen diese Menschen den Aufstieg der AfD oder die Kruzifix-Debatte in Bayern wahr? Erleben sie eine Ausgrenzung aufgrund ihrer Religion oder genügt da schon das “Ausländer”-Stigma?

    1. Wobei das auch Fragen sind, die Eren nicht umbedingt beantworten können muss. Das wäre dann eine Fragestellung für andere Gesprächspartner. :o)

      mfg
      mh

Kommentar verfassen

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.